Anpfiff für Back2Bolzen!

Wer den Fußball liebt, leidet an der FIFA-Entscheidung für Qatar, und damit gegen Menschenrechte, Emanzipation, LGBTIQ*, Transparenz und Umweltschutz. Deshalb wächst die Bewegung BoycottQatar2022 (www.boycott-qatar.de) kontinuierlich. Weil ein Boykott alleine auf der Couch unsichtbar ist ,und keinen Spaß macht, zählt ab dem 20. November: Back2Bolzen! Nicht nur für unsere Supporter (www.back2bolzen.de/supporter) sondern für uns alle, bis dieser Irrsinn am 18.12.2022 wieder einpackt.

Nun gilt es, all unsere Alternativaktivitäten (Fußballspiele und -turniere, Kickern, Tippkick, Pub Quiz, legendäre Fußballspiele neu gucken, Kinovorführungen, Amateur-, Jugend-, Frauenfußball supporten) sichtbar zu machen.
Bitte postet eure Bilder, Texte, Videos in den Sozialen Medien mit den Hashtags
#BoycottQatar2022
#Back2Bolzen,
#NichtUnsereWM.

Geht’s raus, tut was, postet es, liked und retweetet euch gegenseitig!