Solidarische Erklärung mit den Antifaschist*innen der Kampagne „Hannover Rechtsaußen“

Bei dem Spiel Hannover 96 gegen Fortuna Düsseldorf am 22.12.2018 kam es zu massiven Angriffen von Teilen der aktiven Fanszene von Hannover 96 auf antifaschistische Fans. Diese verteilten im Rahmen der Kampagne „Hannover Rechtsaussen“ Flyer im Niedersachsenstadion, um auf die besorgniserregenden Entwicklungen innerhalb der Kurve aufmerksam zu machen. Anstatt die Angreifer festzunehmen, überzog die Polizei die Antifaschist*innen mit Repression und nahm diese für mehrere Stunden in Gewahrsam. Damit verhinderten sie aktiv ein antifaschistisches Engagement innerhalb des Stadions und gaben den rechten Fans Rückendeckung.

 

Wir erklären uns solidarisch mit den Antifaschist*innen der Kampagne „Hannover Rechtsaußen“ und stehen an ihrer Seite! Nazis haben keinen Platz im Stadion oder anderswo in der Gesellschaft!

Nazis raus aus den Stadien!

 

Pressemitteilung Hannover Rechtsaußen