Mondiali Antirazzisti 2018

Die „Schalker gegen Rassismus“ sind von der Mondiali Antirazzisti aus Italien zurückgekehrt: Erschöpft, aber glücklich. Und mit einem Pokal!

Nicht für den sportlichen Erfolg: Zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen reichten nur für den 3. Platz in der Gruppe. Geschlagen immerhin von zwei sportlich engagierten Refugee-Teams aus Bologna.

Es gab den „FAIR PLAY“ Pokal für den großen Einsatz neben dem Platz, den langjährigen Support für das Turnier – und weil das Team den „Spirit of the Mondiali“ vorlebe und an neue Teams weitergebe.

Wieder gilt: Alte Freunde getroffen und neue dazugewonnen.Das Team und alle Supporter haben sich riesig gefreut und sind irre stolz auf die Auszeichnung. Die Feierlichkeiten mit eigenem DJ-Set gingen bis in die frühen Morgenstunden.