Appell an die DFB-Ethikkommission

Am Donnerstag, den 15. August, befasst sich die DFB-Ethikkommission mit der Causa Tönnies. Zahlreiche Julius-Hirsch-Preisträger (und weitere Unterstützer) haben aus diesem Anlass einen Appell an die Ethikkommission gerichtet. Mit dem Julius-Hirsch-Preis zeichnet der Deutsche Fußball-Bund seit 2005 Personen, Initiativen und Vereine, die sich als Aktive auf dem Fußballplatz, als Fans im Stadion, im Verein und in der Gesellschaft beispielhaft und unübersehbar einsetzen:

  • für die Unverletzbarkeit der Würde des Menschen und gegen Antisemitismus und Rassismus
  • für Verständigung und gegen Ausgrenzung von Menschen
  • für die Vielfalt aller Menschen und gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit.

Der Preis erinnert an das Schicksal des siebenfachen deutschen Nationalspielers Julius Hirsch, der wegen seiner jüdischen Herkunft verfolgt, entrechtet und schließlich im Vernichtungslager Auschwitz ermordert wurde.

Brief kann man hier lesen:
Appell_an_die_DFB-Ethikkommission