Austritt aus dem SFCV

Die Schalker Fan-Initiative e.V., Schalker gegen Rassismus und Diskriminierung, wird zum 31.12.2013 aus dem Schalker Fanclub-Verband (SFCV) austreten. Das hat die außerordentliche Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag einstimmig bei einer Enthaltung beschlossen.

Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Nachdem der Antrag zum Austritt aus dem SFCV bereits zur ordentlichen Mitgliederversammlung gestellt wurde, wollte der Vorstand jedoch erst einige Fragen mit dem SFCV klären, um danach in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung den Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, demokratisch und nach einer Aussprache zu entscheiden. Hierzu ist es jetzt am Samstag, nach einer offenen Diskussion mit den anwesenden Mitgliedern gekommen.

Im gemeinsamen Gespräch mit Vertretern der Ini haben die Vertreter des SFCV klargestellt, dass sie vor allem die Fanclubs und ihre Interessen zu vertreten haben, die nicht immer denen der „aktiven Fan-Szene“ entsprechen. Die Schalker Fan-Initiative e.V. begrüßt das Engagement für die Fanclubs nachdrücklich und sieht den SFCV weiterhin als Ansprechpartner, diese Fanclubs zu vertreten – allerdings nicht weiterhin als Dachverband für alle Fanorganisationen, sondern als eine Säule neben unabhängigen Fan-Vertretungen, dem SC, Ultras Gelsenkirchen und eben der Fan-Initiative.

Selbstverständlich bleibt man im Austausch, der schon gut etabliert sei, betonte Ini-Vorsitzende Dr. Susanne Franke: „Auf das operative Geschäft hat der Austritt keinen Einfluss.“

Wir möchten uns beim SFCV ausdrücklich für die Unterstützung der letzten Jahre bedanken und hoffen auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.